Breitband-Ausbau
© RCG 2019
Rochau es lacht
Rochauer Carnevals Gemeinschaft

Auf dieser Seite möchten wir Sie über den geplanten Bau eines Glasfasernetzes durch den Zweckverband

Breitband Altmark (ZBA) in der Altmark infomieren

      
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, sicher haben Sie in den letzten Wochen gehört oder gelesen, dass in der Altmark ein hochmodernes Glasfasernetz entstehen soll. Wir möchten Ihnen mit diesem Schreiben erklären worum es sich eigentlich handelt und welche Kosten Ihnen als Bürger entstehen und welche Vorteile es bringt. Ziel ist es, mit einer Gesamtinvestition von ca. 140 Mio. Euro große Teile der Altmark mit Glasfaser zu versorgen. Allerdings nicht wie bisher (wenn überhaupt) nur Glasfaser bis zum Verteilerkasten und von dort mit Kupferkabel bis ins Haus (VDSL). NEIN, jeder soll sein Glasfaserkabel bis ins Haus verlegt bekommen. Dieses Verfahren nennt man Fibre to the Home –Glasfaser bis ins Haus (FTTH). Nun können Sie zu Recht fragen: Wozu dann langes Reden? Baut doch endlich! Leider ist das nicht so ohne weiteres möglich. Wir müssen nämlich nachweisen, dass WIR das auch wollen. Warum? Von den ca. 140 Mio EUR werden 64 Mio EUR als Fördermittel von Bund und Land bereitgestellt. Und wenn Fördermittel fließen sollen muss immer ein „Bedarf“ festgestellt werden. Das bedeutet: Wir als Einwohner müssen in Form von sogenannten Vorverträgen einen solchen Anschluss bestellen. Erst wenn eine genügend große Anzahl Vorverträge bzw. Willensbekundungen abgegeben sind, wird gebaut. Die Frist läuft bis zum 31.01.2019. Was kostet der Anschluss? Die Verlegung des Glasfaserkabels ins Haus, inklusive Tiefbauarbeiten (20m von der Grundstücksgrenze bis zur Hauswand), Kernbohrung und Hausanschluss ist bei Abschluss eines Vorvertrages bis zum 31.01.19 kostenlos. Nach diesem Termin sind ca. 2000 EUR fällig. Warum ist der Hausanschluss kostenlos und warum nur bis zum 31.01.2019? Kostenlos ist es nur, weil Fördermittel während einer bestimmten Zeit, also bis zum 31.01.19 für die Vorantragsteller bereitgestellt werden. Ich habe doch schon einen Vertrag. Muss ich dann doppelt zahlen? Natürlich nicht. Erst, wenn das Glasfasernetz fertiggestellt und lauffähig ist wird Ihr jetziger Festnetzvertrag gekündigt und die Telefonnummer nach Ablauf der Vertragslaufzeit übernommen. Erst wenn der jetzige Vertrag beendet ist, wird Sie der neue Anbieter beliefern. Ähnlich wie beim Wechsel des Stromanbieters. Warum muss es gerade jetzt Glasfaser sein? Viele Einwohner unserer Gemeinden sind gar nicht oder nur sehr unzureichend mit Internet versorgt. Einige wenige Gemeinden wurden in den letzten Monaten mit VDSL angeschlossen. Um alle Einwohner mit der neuesten und zukunftssicheren Technologie zu versorgen ist jetzt ein Ausbau notwendig und möglich. Allerdings nur jetzt. Melden die Einwohner keinen Vorvertrag an, werden die Fördermittel nicht ausgezahlt und es wird nicht und wahrscheinlich nie wieder gebaut. Ein Ausbau ist bei unserer großen Fläche, verbunden mit der geringen Einwohnerzahl privatwirtschaftlich unrentabel. Nur mit den derzeit bereitgestellten Fördermitteln ist dieses möglich. Zukunftssicher ist dieses Verfahren deshalb, da in das Leerrohr, welches bis in Ihr Haus führt, sechs Glasfasern eingeblasen werden. Jede kann derzeit 1GB/s leisten. Von diesen sechs Fasern wird nur eine verwendet, fünf liegen in Reserve. Falls diese jemals verbraucht sind, wird nicht wieder die Straße aufgerissen sondern die Glasfasern werden aus den Leerrohren herausgezogen und es werden neue eingeblasen. Wer kann sich kostenlos anschließen lassen? Im Jahre 2016 musste zum Fördermittelantrag eine Studie zum sogenannten Marktversagen in Auftrag gegeben werden. Um es vereinfacht zu sagen: Ein Planungsbüro hat bei allen Telekommunikationsunternehmen angefragt ob sie die nächsten drei Jahre in unserer Region investieren wollen. Daraufhin haben Unternehmen Ortschaften benannt, in welchen diese ihr Netz erneuern bzw. ausbauen wollen. Aus diesem Grund sind derzeit Teile von Rochau nicht förderfähig. Das bedeutet, dass dort derzeit kein kostenloser Ausbau möglich ist. Hier darf z.Z. nicht ausgebaut werden. Das ist für uns alle nicht befriedigend. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Einheits- und Verbandsgemeinden der Altmark sin derzeit bemüht, nach Lösungen zu suchen um einen Ausbau der „schwarzen Flecken“ (so werden die nicht förderfähigen Gebiete genannt), in naher Zukunft zu erreichen. Alle sollten aber wissen: Wenn die Einwohner der „weißen Flecken“ (förderfähigen Gebiete) den Ausbau nicht wollen, da keine Vorverträge abgeschlossen werden, wird in den schwarzen Flecken nie gebaut. Wir alle müssen jetzt erst einmal dafür sorgen, dass der Ausbau erfolgt. Im Anschluss finden Sie neben einer Übersicht zur Ausbaufähigkeit unserer Ortschaften auch weitere Antworten zu der Frage: Was ist eigentlich Glasfaser, wie wird sie eingebaut und warum? Was bekommen wir mit der Glasfaser? Derzeit steht ein Anbieter, die DSN:NET GmbH bereit und bietet Ihnen ein Paket mit 500 Mbit/s, Telefonie und Fernsehempfang an. Preis: 49,90 EUR. Netzabschlussgerät und FritzBox (Router) sind im Preis enthalten. Gibt es auch andere Anbieter? Mit Sicherheit werden sich andere Anbieter auf dem Glasfasernetz einmieten und ihre Leistungen anbieten. Derzeit jedoch ist die DSN:NET der einzige Anbieter der übrigens eine zwanzigjährige Erfahrung mitbringt. Wo erhalten wir die Verträge? Bei Ihrem Ortsbürgermeister, in der Verwaltung der Verbandsgemeinde, ab dem 08.01.2019 in der Physiotherapie Schmidt, Dorfkonsum, Friseur Nancy Hundt (alle Rochau) oder hier als pdf Dokument . Falls Sie die Verteilung der Verträge für die anderen Ortsteile übernehmen möchten, oder keinen mehr bekommen haben, kontaktieren Sie uns bitte per Kontaktformular. Wir kümmern uns um die Verteilung. Sicher sind noch einige Fragen offen Besuchen Sie uns doch bei der nächsten Veranstaltung am 16.01.2019 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Rochau. Zum Schluss, meine Bitte: auch wenn Ihnen der bisherige Telefonanschluss und das Internetvolumen eigentlich völlig ausreicht oder die Materie zu kompliziert erscheint, sprechen Sie mit Ihren Kindern und Enkeln. Informieren Sie sich über die bestehenden Möglichkeiten zur Erschließung mit Glasfaser. Für die zukunftsfähige Entwicklung unserer Region ist Glasfasernetz sehr wichtig. Für unsere Firmen und Arbeitsplätze. Eine Unterschrift für die Zukunft – Für unsere Verbandsgemeinde – für die Altmark.

Hier einige Videos zum besseren Verständnis

Übersicht der förderfähigen Gebiete

Besuchen Sie uns auch auf der Informationsveranstaltung am 16.01.2019 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Rochau.
Fill out my form!